Und es war Sommer ….

1263

… nein nein nicht zum  allerersten Mal, nein eher heiß sehr heiß waren die letzten Wochen. In jeder Hinsicht. Staffel beim Rothsee-Triathlon, Hessenrunde, sehr viel Arbeit (bis der Rücken schlapp macht), Dienstreisen und dann diese Hitze. Wochenlang über 35°C. Das ging ja auf keine Kuhhaut. Gerüchteweise soll es andernorts geregnet haben. Darauf haben wir und der Garten lange vergeblich gewartet. Und dann – PENG, stehe die Cyclassics vor der Tür.

Birgit hat sich ja mit Frank zum Tandemfahren verabredet und meiner einer hadert mit den katastrophalen Trainings“leistungen“. Aber der Reihe nach.

Im Juni stand seit langem mal wieder ein Triathlon auf dem Programm. Kein kompletter, nur ein Drittel, aber wieder reinschnuppern und mal in sich reinhören, ob die Triathlon-Passion noch am Glimmen ist. Mit Anja und Elke, die schwimmen und laufen übernommen hatten. Am Tag zuvor mit Elke im Regen noch ein Stück die Radstrecke abgefahren, Beine soweit in Ordnung. Wettkampfttag. So ein bißchen seltsam kam ich mir mit meinem Rennrad vor, inmitten der Triathlonräder. Das meine war zuhause geblieben, ich wusste nicht, ob mein Rücken mitspielen würde. Endlich ging es nach einigen Startgruppen für die Staffeln los. 30 Minuten können sich endlos anfühlen. Doch als ich dann endlich auf dem Rad sitze, bin ich schnell alleine unterwegs, weit und breit niemand zu sehen. Ich trete in die Pedale, was das Zeug hält und habe das Gefühl auf der Stelle zu stehen. Nach dem Wechsel zu Anja, merke ich erst wie groggy ich bin. Anja läuft unter einer Stunde :) und gemeinsam mit Elke laufen wir die letzten 200 Meter ins Ziel.

 

Im Juli sollte ein intensiver Radabschnitt folgen, stattdessen fand ich mich fast bewegungsunfähig im Bett wieder. Zwei Wochen vorsichtig den aufrechten Gang geübt und dann ein verhaltener Test auf dem Rad, der deutlich zeigte – fahren ja, aber schnell ist nicht. „Tolle“ Voraussetzungen für den eigentlichen Saisonhöhepunkt, den Cyclassics in Hamburg.

Wir werden sehen. Schön ist es ja immer, auch das Wetter verspricht mitzuspielen. Die Jubiläumsausgabe – 20 Jahre Cyclassics. Am Samstag  veranstalten die Jungs von Radrace ein Sprintrennen auf der Mönkebergstraße. 200m Vollgas. KO-System. Das wird bestimmt spannend, für Teilnehmer_innen und Zuschauer_innen. 17 Uhr Mönkebergstraße!

Wir melden uns wie es war – Birgit vom Tandem und meiner einer vom Solorad.

Schreib einen Kommentar