Im Winter läuft man in Lorsbach

(c) TV Lorsbach

In Abwandlung des bekannten Slogans des Bimbacher RSCs, führten unsere Wege heute nach Lorsbach. Dort läuft aktuell die 44. Winterlaufserie des TV Lorsbach, die sich einer eingeschworenen Fangemeinde erfreut. Es werden Strecken über 10 und 20km angeboten, die man ohne Wettkampfcharakter laufend oder walkend zurücklegen kann. Die Strecken führen über markierte Waldwege und haben über kurze Abschnitte auch etwas Trail“geschmack“. Das Profil ist durchaus anspruchsoll, aber jederzeit zu bewältigen. Es steht ein Zeitfenster zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr zur Verfügung.

Streckenprofil10 Streckenprofil20

Nach gut 6km bzw. 13km erreicht man eine Teestation, an der es warmen Tee gibt (heute leider nicht, da der Gaskocher streikte).
Nachdem am Vortag noch Windböen bis zu 70 km/h zu verzeichnen waren, gab es heute perfektes Laufwetter bei 4°C. Das Geläuf war Jahreszeit-typisch schwer und matschig, aber im Großen und Ganzen gut zu laufen.

Und wie das so ist, trafen sich am Ende mal wieder drei Altköniginnen – leider blieb nur Zeit für ein kurzes Hallo.

Vielleicht bietet sich ja beim nächsten Lauf am 25.01.2015 in Lorsbach oder am 08.02.2015 bei der CTF „Runde um den Frankfurter Flughafen“ die Gelegenheit auf einen ausführlichen Schwatz.

(c) TV Lorsbach

(c) TV Lorsbach

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Der Matsch auf der Strecke war ja so gar nicht königlich – da mußte ich mich ja gleich mal wieder prinzessinnenhaft zieren. Allerdings hat die Sonne, die immer mal wieder durch die Wolken brach, ein unvergleichliches Licht in den winterlich-entlaubten Lorsbacher Wald gezaubert.

    Wenn weniger Matsch und/oder wieder so schönes Licht zu erwarten steht, bin ich am 25.1. dabei, wenn das nächste Kapitel der 44. WLS Lorsbach geschrieben wird.

Schreib einen Kommentar